Direkt zum Inhalt
 
 
 
 

Schaustelle Vol. 7: Trial and Error

Samstag, 2. September 2017 -
17:00 bis 22:30
 

 

Die aktuellste Ausgabe der Schaustelle «Trial und Error» beschäftigt sich mit der Notwendigkeit des Versuchens und Scheiterns als Prozess, denn in Planung und Entwicklung sind Menschen konstant damit konfrontiert.

Deshalb wollen wir mit der 7. Ausgabe der Schaustelle genauer dorthin blicken.

Uns interessieren die Erfahrungen die Personen mit Herumprobieren und Herantasten innerhalb ihrer Projekte machen und was dabei alles entsteht oder woran man scheitert. Und wir wollen wissen, wie weit Misserfolge Prozesse, Ergebnisse und Produkte beeinflussen konnten.

Die Schaustelle beleuchtet einen Abend lang diese Fragen, tauscht Erfahrungen mit Schöpfer*innen aus, sucht nach Antworten, zeigt aktuelle Produkte von Designer*innen & Künstler*innen. Dazu gibt es Talks, Präsentationen und Diskussionen.

 

Die Austeller*innen:

Big Data Immersion

Die Big Data Immerion ermöglicht es, Big Data in virtueller Realität am eigenen Leib zu erfahren. Hier werden keine Fragen beantwortet, sondern weitere aufgeworfen!

 

amedring

amedring ist das Fairwear Label aus Zürich.

å amedring ist schwedisch und bedeutet "a mit einem Ring" , beschreibt also einerseits das visuelle Erscheinungsbild unseres Logos. Es steht für die Kombination von nordischen Design, Fairness und Umweltfreundlichkeit. Diese, unserer Ansicht nach wichtigsten Aspekte zu beachten, ist für amedring das A und das O.

A + O = å

 

Druckwerkstatt Dichterling

Eine Schwäche für alte schöne Dinge hatte Johanna Ott von „Dichterling“ schon immer. Besonders die kunstvoll verzierten Buchdeckel einstiger Zeiten haben es ihr angetan. Um dieses Kulturgut zu erhalten, hat sie beschlossen, neue Produkte aus alten Büchern zu kreieren.

Wichtig war es Johanna, dass die Dichterling-Taschen in der Schweiz, unter fairen und sozialen Bedingungen hergestellt werden. Einzelne Arbeitsschritte, die nicht von ihr direkt gemacht werden, übernimmt deshalb die Züriwerk Produktion. Die Stiftung Züriwerk engagiert sich für die soziale und wirtschaftliche Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung im Kanton Zürich.

Das Material der Dichterling-Taschen stammt von kleinen Manufakturen aus der Schweiz und aus Deutschland.

 

Lampenfieber / Demillion

DEMILION ist ein kleines, feines und ein wenig durchgeknalltes Designatelier im Herzen von Zürich. Inspiriert durch die "Strasse", mit viel Leidenschaft und Liebe zum Detail gestaltet, produziert DEMILION jede Lampe als nummeriertes Unikat.

DEMILION nimmt gerne Deine Material- und Gestaltungswünsche entgegen (sofern diese legal und auffindbar sind) und offeriert Dir Deine persönliche Custom Lampe.

 

Mochil

Handgemachte Ledertaschen inspiriert durch die lateinamerikanische Kultur. Mochil ist die Stimme der Schönheit der Vielfältigkeit, der kulturellen Integration und der Buntheit des Lebens.

Die Mochil Produkte werden in Familienbetrieben in Mexico hergestellt und in der Schweiz designt.

 

Satzig

Ist ein Ansatz für die Herstellung von Möbeln und Arbeitsmaterial aus Kaffeesatz von Philipp Rast. An der Schaustelle werden erste Prototypen und Materialversuche vorgestellt.

 

XXY Unisex Fashion

Die Besonderheit von XXY liegt in der Multifunktionalität der Kleidungsstücke. Fast alle Modelle ermöglichen mehrere Tragweisen und emanzipieren den Käufer von vorgefertigten Kleiderwelten. Die Schnitte orientieren sich ausschliesslich an geometrischen Formen wie Rechtecken und Trapezen, wobei der Akt der Faltung als Modell der Transformation verstanden wird. Die Variabilität von XXY Kleidung soll nicht nur durch die Schnitte geschaffen werden, sondern auch durch die Auswahl des Materials, welches unabhängig von der jeweiligen Saison eingekauft wird.

Mit jeder Kollektion werden neue Unikate geschaffen, welche mit einer Kennnummer (Bsp. XXY 19) versehen werden. Da die Kleidungsstücke kein fixes Oben und Unten haben, sind die Etiketten mit der Kennnummer abnehmbar und flexibel wieder an zu setzen. XXY versucht den Genderdiskurs (insbesondere Intersexualität) von einer abstrahierten und ungewohnten Seite zu beleuchten und neue Impulse zu geben.

 

Upcycle Keramik Workshop "Scherbenstücke"

Jeder kennt das, wenn seine Lieblingstasse oder der vererbte Teller zu Bruch geht! Es sind geliebte Gebrauchsgegenstände und sobald sie zu Bruch gehen bleibt einem meist nichts anderes übrig, als sie zu entsorgen. Bei Scherbenstücke bekommen sie eine zweite Chance, denn ihr stellt aus den Scherben Schmuckstücke her.

 

LIFE IS GREAT

Daniel Müllers Projekt "LIFE IS GREAT" ist an der ZHdK. Während mehreren Monaten hat er an einem Tagebuch gearbeitet, welches mit Illustrationen und kleinen Malereien gefüllt ist. Das ganze Buch ist nun digitalisiert und eine Selektion von rund 110 Doppelseiten projeziert er für die Öffentlichkeit.

 

Amsel Verlag

Milenko Lazic publiziert seit 2012 mit seinem Kleinverlag Bücher.

 

Programm:

Collection A

17.00 Uhr: Opening 

Collection B

17.30 -17.45: Hidden Space: Performance 

19.45 — open End  Werkdiskurs & Big Data Immersion

Collection C

17 Uhr: Opening (Laempe & Daniel Müller)

 

Talk Room

in der Medienwerkstatt

17:45 – 18:00: Intro - Sebastian Lanz - Inhaber und Gründer von rrrevolve

18:00 – 18:30: Yael Kölliker: Trendresearch

18:40 – 18:55: Amsel Verlag

18.55 – 19:05: å / amedring 

19.05 – 19.20: Brigitte Clemens - Design  

19.20 – 19.30: XXY Unisexfashion 

19:30 – 19.40: Satzig- Möbel aus Kaffeesatz

19.45 – 20.45: Diskussion Trial & Error

20.45 – 21.20: Big Data Immersion

 

Diskussion Trial & Error:

Sebastian Lanz - Gründer und Inhaber von rrrevolve Amsel Verlag

Trendresearcherin Yaël Kölliker

Satzig: Möbel aus Kaffeesatz

Daniel Hilfiker - Leiter Dynamo Zürich

XXY Unisex Fashion by Tati Hauser

Weitere Veranstaltungen