Direkt zum Inhalt
 
 
 
 

Schaustelle Vol. 8: T.T.M.B.C.

THE. TRADE. MARKET. BEFORE. CHRISTMAS.
Samstag, 2. Dezember 2017 - 17:00 bis Sonntag, 3. Dezember 2017 - 21:00
 

Schaustelle Vol. 8 presents:

T.T.M.B.C. - THE. TRADE. MARKET. BEFORE. CHRISTMAS.

Das Dynamo lädt am ersten Dezemberwochenende zum ultimativen Weihnachtsmarkt ein. Lerne interessante Projekte kennen und shoppe Produkte von lokalen und von uns kuratierten Designer*innen abseits vom kommerziellen Sonntagsverkauf an der Bahnhofstrasse, oder mach dein Weihnachtsgeschenk gleich selbst innerhalb unserer Workshop-Reihe. Zusätzlich dazu gibt es Sound von DJs und alles, was zu einem Weihnachtsmarkt gehört: von Glühwein bis zum Kerzenziehen!

-Am Samstagabend lädt die Schaustelle zum offziellen Opening, zu Bar und zu Musik ein. 17:00-20:00

-SONNTAG IST MARKTTAG 14:00-21:00

 

Am Markt stellen aus:

Mami's Kappen, PinkBag Recyling, Clements Design (Möbel), Fint (Schmuck), nuff (Keramik), mjodmjod (Kunstdruck), casado (visuelle Geschichten), Louisa Goldman (Porzellan), Phoxxy (Lautsprecher), LasTias (Schmuck), KEIN DESIGN, EISENBAHN (Lederwaren), Juan The Ally (Taschen), LiDunia (Upcycling), Lineart (Poster), foifedrissg (Handgeschnitzte Holzlöffel), GINGERMOON (Schmuck), Dichterling (Handtaschen), urbanauten (Design), MAQUILADORAS COLLECTIVE (Siebdruck), Spurerei (Kunst), Blauberg (Schmuck), randemeitli (Kunst aus Randen), Demilion (Lampen), Grüchelle (Siebdruck), Walgis Design Lounge-Tische und viele mehr!

 

Workshops:

2.12. Japanisches Buchbinden & Scherbenstücke | 3.12. Löffelschnitzen

 

DJ-Lineup: 

Sa: Gedankenverlust (17:00-20:00)

So: Money Matter (14:00-16:20) / Milo (16:20-18:40) / Frowelito (18:40-21:00)

 

Performance I to I (So 18:30):

Zwei Personen schweissen an einer stetig wachsenden Struktur aus gesammeltem Altmetall bis zur Stagnation. Die Schweisser sind auf sich alleine gestellt, beeinflussen sich aber gegenseitig mit jeder weiteren Aktion an der Struktur des Objekts. 

Die Arbeit behandelt Fragen der Introvertiertheit, setzt aber auch Faktoren in den Kontrast, welche oft unter dem Begriff Introvertiertheit eingeordnet werden. Es stellt Fragen in den Raum wie, wo ist die Linie zwischen introvertiert und egozentrisch? 

Andreas Weber lebt in Winterthur und studiert derzeit in Zürich Kunst & Medien BA. Hauptsächlich ist er in der Malerei tätig, sucht aber laufend nach neuen Ventilen um sein Verständnis für das für das Entstehen von Kollisionen zwischen Systemen zu erweitern.

Benjamin Mario Massa lebt und studiert derzeit in Zürich Kunst & Medien BA. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit Intro- und Extrovertiertheiten, sowie mit der Hochsensibilität, und werden oft durch filigrane Gewalten gezeichnet.

Weitere Veranstaltungen