Direkt zum Inhalt
 
 
 
 

Sounds from the Heart Festival 2018

Samstag, 15. Dezember 2018 - 19:30 bis Sonntag, 16. Dezember 2018 - 4:00
 

Konzert I:   Irrlicht (Darkwave, Zürich CH)
Konzert II:  Saigon Blue Rain (Ethereal Wave/Dream Pop/Darkwave, Paris FR)
Konzert III: No More (Post-Punk, Kiel DE)

Doors: 19:30
Beginn: 20:30
Ende: 04:00

Running Order:

20:30 - Irrlicht
22:00 - Saigon Blue Rain
23:30 - No More
Im Anschluss:
Party mit den lokalen DJ Legenden DZ & JHG Shark

Entrance fee: 35 CHF - no presale, be there in time. :-)

Beschreibung der Künstler:

Irrlicht

Die dezent puristische Ausnahmeerscheinung aus der Schweiz wurde 1996 mit dem Ziel gegründet, literarische Texte, Gedichte zu vertonen. Anfänglich im Umfeld der damaligen Welle der „Neuen Deutschen Todeskunst" beheimatet, tendierte das Quartett nach der Jahrtausendwende in Richtung elektronischem Darkwave & kühlem Elektropop, changiert von romantischen Gesangshooks mit Tiefgang und Ohrwurmpotential.

Die Band um die ehemaligen Illuminate-Bandmitglieder Markus Nauli & Daniela Dietz überzeugen mit nunmehr 12 Veröffentlichungen mit sphärischen, traumwandlerischen Melodien, perlenden Pianoklängen und breit angelegten Keyboardteppichen, gepaart mit der klassisch ausgebildeten Stimme von Sängerin Daniela.

Die vielschichtigen Songs von Irrlicht erzählen Geschichten in französischer und deutscher Sprache, welche meist von eigenen Erlebnissen und Emotionen geprägt sind. Kurzweilige, ehrliche und berührende Songs, die ohne kraftprotzendes Geschrei, überbordende Tempi, unnötige Härte und oberflächliche Plattitüden auskommt. Ein Muss für Fans elektronisch, eingängiger Musik mit einem wunderbaren Wechsel an Leichtigkeit und Tiefgang.

Insbesondere die beiden letzten Veröffentlichungen
„Près du miroir“ und „bleiben werden“, erntete sowohl innerhalb als auch außerhalb der Szene Bestnoten. Mit den Single-Auskopplung „Dans ce Miroir“ (Okt.14, Peak Platz 12) bzw. „La Gamine“ (März 17, Peak Platz 9) gelang es der Band, sich über Wochen in den Deutschen Alternativen Single Charts (DAC) zu behaupten.

//

Irrlicht – Poetry meets Darkwave The band was founded in 1996 with the target to compose music for lyrics. Primarily domiciled in the environment of the “Neue Deutsche Todeskunst”, the band established itself as an influential and innovative project of the Darkwave/Electrogoth genre.

2003, Daniela Dietz (vocals) completed the line-up of the band. Daniela and Irrlicht-founder Markus Nauli knew each other from the time together as musician of Illuminate (DE).
Co-Founder of Irrlicht, Markus Meier, finished his activity for Irrlicht in 2005 After this change, the band was breaking new grounds: the exceeding & classical trained voice of Daniela replaced the charismatic spoken words song structures.

After a personal fate, Irrlicht returned 2017 with a new 5-track EP. This release describes the challenge of uncompromisingly deciding for life with all its facts. As already started on the Album in 2015 (Près du miroir), Irrlicht musically consistently pursues the paved path to danceable, catchy sound arrangements. The band is also flirting with scene-untypical Dubstep and orchestral compositions.

www.irrlicht.ch
www.facebook.ch/irrlichtmusik

------------------------------------------------------------------------------------------

Saigon Blue Rain

Saigon Blue Rain, ex Stupid Bitch Reject, was created in september 2012 by Ophelia and Franck in Paris, France.
The project started with their 5 tracks EP Stupid Bitch Reject. A few times later, they completed their debut album "What I don't see" released in September 2014 on Cold Insanity Music. They performed in different countries as Germany, England, Switzerland, Belgium, Czech Republic, or France to promote it and introduce their ethereal universe though the gothic scene.
In the court of 2016, Saigon Blue Rain released their second album Noire Psyché that is critically acclaimed, they shared the stage with bands such as Clan of Xymox, She Past Away, Modern English, The Exploding Boy, Schonwald or Soror Dolorosa. They hit the road as opening act with the dark folk Swiss band The Beauty of Gemina on their Minor sun german tour.
In 2017 they played at Wave Gotik Treffen, NCN festival, Eine nacht im Bergwerk and they are working on brand new album to be released in Autumn 2018.

The duo combines the french roots with the typical wavey sounds that remind of the classical Coldwave such as The Cure or And Also The Trees, melted with Shoegaze, Dream Pop and Ethereal wave influences and so, they form a sound image that you won’t hear everyday.
With her vocals, Ophelia lies somewhere between Cocteau Twins and The Curve ; she comes up with a lot of passion and draws the listener away from reality with ease while the other instruments build an astounding wall of sound to perfect the whole.
With bands such as Minuit Machine or Soror Dolorosa, France is one of the congested areas of extraordinary post-punk and gothic rock. Often mixed with a hint of cold-wave the remarkable french sound adds up. SBR accompany these sounds in their own way as well.

http://saigonbluerain.bandcamp.com

------------------------------------------------------------------------------------------

No More

NO MORE sind längst ihrem 80s Klassiker „Suicide Commando“ entwachsen.
Sie präsentieren ihre Mischung aus Post-Punk, Pop und Electronica live in ganz Europa, ihr existentialistisches „All Is Well - Senza Macchia“ untermalte einen Dortmunder Tatort und „Turnaround“, der Instant-Klassiker vom aktuellen Album, sorgt für volle Tanzflächen.

Sie gründen die Band 1979, als Punk und New Wave die 70er hinwegfegen, lösen sich 1986 auf als die 80er zu sehr 80er sind.
Ende 2008 kommen NO MORE zurück, verdichtet auf das Duo Tina Sanudakura und Andy Schwarz.

Sie spielen Konzerte in ganz Europa, sind erfolgreicher denn je, ruhen sich nicht auf alten Lorbeeren aus und produzieren drei neue Alben.
Mit ihrem neuen, hochgelobten Album „Silence & Revolt“ stoßen NO MORE in neue Gefilde vor:
„Pop ist die Antwort“ Oder wie die Westzeit es formuliert: " ... beweist ihr neues Werk eindrucksvoll, wie man sich entwickeln kann, ohne die Wurzeln des Selbst zu verleugnen."

"Nicht ganz zu Unrecht heißt es: hinten sticht die Biene! NO MORE haben sich die beste Musik für ihre Spätphase aufgehoben." (Sonic Seducer)

So eine vitale, energetische und intensive Post-Punk-Pop-Electronica Performance sieht man garantiert nicht alle Tage.

„From swirling post punk of ‘The Man Outside’ to heartbreaking pianistic outro of ‘In A Leaden Time’ you can find all the sonic universe of Andy Schwarz and Tina Sanudakura: an iridiscent kaleidoscope of new wave, kraut, synth pop, ambient sensations.
The qualitative level of these twelve new compositions is always excellent, without any fail.
A dream in Technicolor.”
(Rockerilla, Italien)

www.nomoremusic.de
www.facebook.com/official.no.more
http://www.youtube.com/user/NoMoreRemakeRemodel

------------------------------------------------------------------------------------------

DJ DZ & DJ JHG Shark

Die beiden Legenden und DJ 'Urgesteine' unserer lokalen Szene, sind berüchtigt für ihr gutes Gespür und verstehen es, ihr Publikum bis in die frühen Morgenstunden am Tanzen zu halten. Für Blasen und Muskelkater übernehmen weder der Veranstalter noch die beiden Akteure die Haftung. :-)

www.jhgshark.ch/dj/

Weitere Veranstaltungen

  • Samstag, 28. September 2019 -
    19:30 bis 23:00
    40th Anniversary Tour
    SAAL
  • Mittwoch, 10. April 2019 -
    19:00 bis 23:00
    SAAL
  • Freitag, 12. April 2019 -
    19:30 bis 23:00
    Pressyes, Cari Cari & Farewell Dear Ghost
    Werk 21
  • Donnerstag, 31. Oktober 2019 -
    19:00 bis 23:00
    SAAL
  • Sonntag, 3. März 2019 -
    19:00 bis 23:00
    VAMOS Tour 2019
    SAAL
  • Donnerstag, 31. Januar 2019 -
    19:30 bis 22:30
    SAAL