Direkt zum Inhalt
 
 
 
 

Hatari (IS)

Montag, 23. März 2020 - 19:00 bis 22:15
 

Musik, Performance, Kunst und Rebellion in einem: Hatari sind nicht nur eine von Islands aufstrebendsten, sondern auch einer der aufmüpfigsten Bands zurzeit. 2015 in Reykjavik gegründet, gelangte das Trio um die Sänger Klemens Hannigan und Matthías Tryggvi Haraldsson sowie den maskierten Drummer Einar Hrafn Stefánsson durch ihre oft skandalisierte Teilnahme am diesjährigen Eurovision Song Contest in Israel zu internationaler Aufmerksamkeit.

Mit ihrem wilden Mix aus Techno, Industrial, Punk und aufreizender BDSM-Aufmachung auch zu einer globalen Anhängerschaft: Pumpend-brachiale Songs wie ihr Eurovision Beitrag "Hatrið mun sigra" oder die Stücke ihrer ersten EP "Neysluvara" von 2017 wirken elektrifizierend, beschwörend und gleichzeitig auf eine bannende Art und Weise verstörend. Die drei Isländer spielen gekonnt mit nerven zerrenden Elementen und ihrem Look zwischen Gothic, Gore und SM.

Für ihre Latex- und Leder-betuchten Shows voller Rohheit, düsteren Beats und kratzigem Sprechgesang wurden Hatari bereits zweimal mit dem Grapevine Music Award in der Kategorie "Best Live Performance" ausgezeichnet und gewannen 2018 bei den Icelandic Music Awards den Preis als "Performer Of The Year". Diese Titel werden sie auch live am 23. März 2020 im Dynamo Zürich ausleben und versprechen ein Konzert-Erlebnis der besonderen Art.

Weitere Veranstaltungen