Direkt zum Inhalt
 
 

Formich von Philipp Rast

 

About
Etwas Neues entwerfen – fair, lokal und gut zur Umwelt – das war vor 4 Jahren mein Ziel. Alles begann mit der Idee, Möbel aus Kaffeesatz zu entwickeln. Dieses Unterfangen ist mir auch geglückt. Die Feststellung aber, dass jene Möbel nicht nachhaltig sind, sondern nur so wirken, hat mich dazu gebracht, meine Pläne über den Haufen zu werfen und etwas Neues zu entwickeln mit der zentralen Frage, was ist eigentlich nachhaltig und ökologisch sinnvoll?Ein ausschlaggebender Faktor dazu ist die Langlebigkeit eines Produktes. Diese Erkenntnis motivierte mich, ein Möbelsystem zu entwickeln, welches den sich schnell wechselnden Lebenssituationen anpassen kann. Ein Möbel fürs Leben, welches einem aber doch immer wieder ein Gefühl von Neuem vermitteln kann. Formich ist entstanden.

Produktbeschrieb
Formich will geformt werden. Heute lieber ein Regal statt ein Sideboard? Morgen dann ein Beistelltisch und ein Hocker? Übermorgen ganz etwas anderes? Form dich durch die fast grenzenlosen Möglichkeiten und kreiere dein Möbel ganz nach deinen Bedürfnissen. Denn dein Möbel sollte so sein, wie du es gerade brauchst und es dir gefällt.

So funktioniert’s: Mit Formich kannst du umstellen und einrichten mit einem Klopf! Mit seinem einzigartigen Verbindungssystem lassen sich Möbel einfach und intuitiv auf- und umbauen. Träger und Bolzen aus Stahl werden in Bohrungen an den Seiten der Holzplatten gesteckt und mit einem mitgelieferten Hammer festgeklopft. Es entsteht eine formschlüssige und extrem feste Verbindung, die sich problemlos wieder lösen lässt – damit ein neues Möbel entstehen kann.

HIER wird produziert: Formich ist ein Züri-Produkt. Die Platten werden in der Schreiner-Werkstatt der St. Jakobs Stiftung produziert. Das FSC- und PEFC-zertifizierte Buchenholz stammt von einem Schweizer Schichtholz-Produzenten unweit von Zürich. Im Züriwerk werden die Metallteile hergestellt. Alles, was man für eine stilvolle, nachhaltige Einrichtung braucht, ist so nahe und braucht keine unnötig langen Transportwege.

Wo sind eure Produkte erhältlich?
Du kannst Formich auf der Website bestellen. Wenn Du Formich mal ausprobieren möchtest, bist du eingeladen, mich in meinem Atelier zu besuchen. Ansonsten ist auch ein Exemplar im Rrrevolve an der Josefstrasse 45 ausgestellt.

Inwiefern hat das Dynamo (#madeindynamo) einen Bezug zum Projekt?
Das Dynamo hat mich durch den kompletten Entwicklungsprozess begleitet. Die Raumbörse hat mir ein Atelier zur Verfügung gestellt, welches mir überhaupt ermöglichte, zu tüfteln und Lösungen Out-of-the-Box zu finden. In der Metallwerkstatt sind die allerersten Prototypen entstanden. An der Schaustelle konnte ich Formich in verschiedenen Entwicklungsstadien präsentieren und bekam so wertvolle Rückmeldungen und Unterstützung. Vielen Dank, liebes Dynamo-Team, für eure wertvolle Arbeit

 

Bildergalerie