Direkt zum Inhalt
 
 
 

       

0
Sashiko und Kantha inspiriert

Eine kleine Stickmeditation

Perfekt um in die neue Woche zu starten: eine kleine Stickmeditation nimmt dich auf eine Entdeckungsreise durch spannende Sticktechniken. Das Ziel ist es, die rhythmischen Auswirkungen, die das Sticken auf uns hat, bewusst wahrzunehmen und zu erkunden. Wir beginnen mit einer einfachen Stickübung, bei der wir entspannt und eher assoziativ ein Stoffstück besticken. Hat jede:r einen eigenen Rhythmus gefunden, beginnen wir allmählich diesen zu verändern. Auf diese Weise werden wir noch weitere Übungen machen, so dass wir als Letztes einen simplen Kantha-Stich üben können. Hierbei besticken wir mehrere Schichten von Stoff in gleichmässigen Abständen, wobei der sich zusammenziehende Stoff neue Muster bildet. Diese interessante, mittlerweile auch bei uns beliebte Art von Stickerei verlangt hohe Konzentration und ist relativ anstrengend. Umso mehr erfreut das Resultat, das sich zum Beispiel für kleine Etuis oder Täschen eignet. Die Stickmeditation ist von der indischen Kantha-Stickerei und vom japanischen Sashiko inspiriert. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Alle Stickmuster und -vorlagen, Unterlagen mit den wichtigsten Techniken, sowie Material (Stoff, Stickfäden etc.) werden bereitgestellt. Wir arbeiten mit handgefärbten Stoffen und Fäden in wunderschönenn Farben. 

Weitere Kurse